reckhaus.info

Praxis für ganzheitliche Entwicklung

Bitte besuchen Sie auch meinen Blog Gedankensplitter

Über mich

Mathelehrerin oder doch naturwissenschaftliche Ausbildung?

Letzteres ergab Ende der 80er die Möglichkeit, die Abteilungs-EDV aufzubauen und auch weiter in diesem Bereich tätig zu sein. Ein Fernstudium der Informatik mit Nebenfach Betriebswirtschaft schloss sich an. Nach dem Grundstudium folgte jedoch das Einsehen, dass das Geradebiegen unausgereifter Produkte bei gestressten Kunden für mich kein Weg der Zukunft ist.

Später beschäftigte ich mich aufgrund des Stichwortes ADHS mit dem Grenzbereich zwischen Neurophysiologie, Psychologie und Pädagogik, und kam schließlich über Themen wie frühkindliche Reflexe, Zusammenhänge der Kindesentwicklung sowie Lernen und Verhalten zur Kinesiologie und zur systemischen Aufstellungsarbeit, …
Und ich lerne und verknüpfe immer noch gern Neues.

Inzwischen habe ich neben freiberuflicher Tätigkeit in der Erwachsenenbildung im EDV-Bereich auch das Studium zum BA Bildungswissenschaft und den Master of Arts Bildung und Medien – eEducation abgeschlossen und studiere nun ergänzend Psychologie.

Mein Herz schlägt für die Bereiche Lernförderung, besonders aber für Stressmanagement und Persönlichkeitsentwicklung, weshalb ich parallel zahlreiche Ausbildungen in diesem Bereich (u.a. zur Begleitenden Kinesiologin DGAK zert. und zum Integralen System Coach) absolviert habe.

Gern möchte ich all dies sowohl in praktischer als auch im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit kombinieren.

 

Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.